In diesem Jahr kann unsere Freiwillige Feuerwehr auf 85 Jahre ihres Bestehens zurückblicken. Dies nahmen wir zum Anlass für eine ausgiebige Jubiläumsfeier, die vom 08. – 10. Juni stattfand.

Den Auftakt bildete am Freitagabend eine Festsitzung mit Gästen aus den Wehren der anderen Ortsteile der Stadt Doberlug-Kirchhain, der Stadtverwaltung und der Wehrführung. In seiner Festansprache zeigte der Wehrführer Kam. Sven Skobowsky die Entwicklung auf und gab einen Überblick über den heutigen Stand der Einsatzbereitschaft. Die offizielle Festsitzung wurde mit einem kräftigen Imbiss geschlossen und ging in einen gemütlichen Teil mit Musik und Tanz für die gesamte Dorfgemeinschaft über.

Der Sonnabend stand im Zeichen des Vergnügens. Eröffnet wurde dieser Tag am Nachmittag mit einem erstmals in Prießen durchgeführten Sammeltassenkaffee-trinken. Jeder Teilnehmer mit einer selbst mitgebrachten Sammeltasse erhielt den ersten Kaffee gratis. Viele Besucher nahmen dies zum Anlass die Stubenschränke zu durchsuchen. Bis zum Abend wurde der Nachmittag ausgiebig mit Armbrustschießen, Kegeln und dem Spielmobil für die Kinder verbracht.

Feuerwehrfest 2018 200

 

Das Highlight des Nachmittags bildete jedoch die historische Löschvorführung einiger aktiver Wehrmitglieder, die zur Erheiterung der Zuschauer erheblich beitrug.Hierbei wurde ein vorher in mühevoller Arbeit errichtetes kleines Holzklohäuschen angezündet und versucht zu löschen. Dabei kamen vom Blecheimer der Hausfrauen in Kittelschürze über Kübel spritzen aus den Anfängen der wehr bis hin zum modernen Einsatzfahrzeug die gesamte Feuerwehrtechnik der letzten Jahrzehnte von Prießen zum Einsatz. Selbst Petrus kam uns mit einem kurzen Regenguss zur Hilfe.

Die abendliche Tanzveranstaltung wurde – wie bei den Festen der vergangenen Jahre – durch Showeinlagen einiger Dorfbewohner gekrönt. Ein Märchen in einer Neuinterpretation namens Flaschenputtel, ein Schwarzweißtanz und eine akrobatische Tanzeinlage des Herrenballetts verzückten jeden Anwesenden. Unter dem Jubel der Besucher wurden die Vorführenden erst nach einer Zugabe von der Bühne gelassen.

 

 

Feuerwehrfest 2018 200 1

 

Eine gute Tradition ist es, den Sonntag mit einer Andacht in der Kirche zu beginnen, lautet das Motto der Feuerwehr doch „Gott zur Ehr – dem Nächsten zur Wehr“. Die Andacht begleitete die Pfarrerin Frau Müller-Lindner. Anhand eines Gleichnisses stellte sie die Bedeutung der Nächstenhilfe und somit der Feuerwehr in den Mittelpunkt ihrer Predigt.

Im Anschluss an den Gottesdienst begann für die Kameraden und ihre Gäste ein zünftiger Frühschoppen bei Blasmusik. Weiterhin konnte das Wissen bei einem Preisrätsel rund um die Feuerwehr und den Ort Prießen unter Beweis gestellt oder die Geschicklichkeit beim Kegeln getestet werden. Ein Königsschießen forderte beim so manchem die Zielgenauigkeit und den Ehrgeiz heraus.

Im Anschluss an den Frühschoppen erfolgte durch den Wehrführer die Bekanntgabe der Sieger der Wettbewerbe im Königsschießen sowie im Kegeln und die Übergabe der Preise. Bei herrlichem Sonnenschein konnte der Tag nun langsam im Festzelt ausklingen.

Die Freiwillige Feuerwehr Prießen bedankt sich an diese Stelle nochmals bei allen Sponsoren, Helfern und sonstigen Unterstützern, ohne deren Hilfe ein würdiges Begehen des Jubiläums nicht möglich gewesen wäre.